Benutzer: Passwort:

Navigation:

















 
Womit blocken Sie Ihre Katheter in der Hämodialyse?
 Reine NaCl Lsg.
 Citratlsg.
 Block wie Taurolock
 Antibiotischer Block
 Fibrinolytika

 
WB
 

Weiterbildungskursus 2018/2020 "Gesundheits- und Krankenpflege in der Nephrologie"

Im März 1995 hat die Deutsche Krankenhaus Gesellschaft die Empfehlung zur Weiterbildung für Krankenpflegepersonen in der Nephrologie verabschiedet. Unsere Weiterbildungsstätte hat bereits in der Übergangsregelung einen Kurs für Krankenpflegekräfte angeboten und 1997 den ersten zweijährigen Kurs begonnen. Die Nachfrage entwickelte sich stetig und wir bieten unsere Weiterbildungsmaßnahme jährlich an. Um Ihnen eine langfristige Planung zu ermöglichen, möchten wir Ihnen heute bereits das Angebot für den geplanten Kurs 2018/2020 vorlegen. Die Weiterbildungsstätte nephrologischer Zentren Rhein-Ruhr ist ein Verbund von zwischenzeitlich 105 nephrologischen Einrichtungen der Region. Sie bildet als eine von der Deutschen Krankenhausgesellschaft und der EDTNA/ERCA akkreditierten Weiterbildungsstätte Krankenpflegekräfte in einer zweijährigen berufsbegleitenden Weiterbildung nach der Weiterbildungsordnung der Deutschen Krankenhausgesellschaft aus.

Hier noch einige wichtige Informationen zur Weiterbildung:

  • Zulassungsvoraussetzung zur Weiterbildung ist der Abschluss als Gesundheits- und / oder Krankenschwester, -pfleger oder Gesundheits- und /oder Kinderkrankenschwester, -pfleger mit einer 1jährigen Berufserfahrung. Darin sollen mindestens sechs Monate Berufserfahrung in der Nephrologie vorliegen.
  • Eine neu eintretende Einrichtung muss der Kooperation beitreten. Dazu wird ein Anhang zum bestehenden Kooperationsvertrag angelegt.
  • Die Weiterbildungsstätte besteht seit 1995 und wird zurzeit von 105 nephrologischen Einrichtungen aus NRW getragen. Die Organisation ist in einem Kooperationsvertrag festgelegt. Sie zählt zu den größten im Bundesgebiet.
  • Im Mai 2018 bieten wir unseren zweiundzwanzigsten zweijährigen Lehrgang an.
  • Die Ausbildung erfolgt auf Grundlage der Weiterbildungsempfehlung der Deutschen Krankenhausgesellschaft.
  • Der zweijährige Kurs wird berufsbegleitend durchgeführt.
  • Die direkten Kursgebühren sind zurzeit mit 4.200,- € / Teilnehmer kalkuliert; die Erzielung eines Gewinns wird grundsätzlich nicht angestrebt.
  • Für die entsendende Einrichtung muss ein Praxisanleiter benannt werden (in der Regel eine Pflegekraft mit der Anerkennung Nephrologie und Praxisanleitung).
  • 60 Unterrichtstage finden über zwei Jahre in der Weiterbildungsstätte statt. Studientag für den Kurs 2016/2018 ist der Dienstag.
  • Die entsendende Einrichtung verpflichtet sich, für bis zu 16 Unterrichtsstunden/entsandten Teilnehmer und Kurs einen Dozenten nach Absprache zu stellen.
  • Der/die Lehrgangsteilnehmer/in muss in 4 Bereichen der Nephrologie tätig werden. Neben der Hämodialyse können weitere Bereiche, sofern nicht in der entsendenden Einrichtung vorhanden, in Form von 75 Stunden Hospitationen innerhalb unserer Kooperation geleistet werden.
  • Erteilung von 220 Unterrichtsstunden (einschließlich 2 schriftlichen Pflegeplanungen und die Durchführung eines Projektes) dezentral in den jeder Einrichtung. Dieser Unterricht kann durch den benannten Praxisanleiter oder andere geeignete Personen übernommen werden.

Wir stehen Ihnen gerne für weitere Informationen zur Verfügung!



Anmeldeformular Download

 

Aktuelles:

SVO 2017 erneut erfolgreich...



...



...



Angebote:

Hygienebeauftragte(r) in der nephrologischen Pfleg



Weiterbildungskursus 2018/2020 „Gesundheits- und K



Weiterbildungskursus 2017 „Medizinische(r) Fachang